Tibber Erfahrungen – Der digitale Stromversorger im Test

Du spielst mit dem Gedanken, zu Tibber zu wechseln, aber die Meinungen gehen auseinander? Keine Sorge, in diesem umfassenden Erfahrungsbericht beleuchten wir die positiven und negativen Aspekte, die Kunden häufig anführen. So kannst du eine fundierte Entscheidung treffen.

Inhaltsverzeichnis

Tarifoptionen und Preise

Positiv:  

Tibber bietet einen dynamischen Tarif, der sich am aktuellen Börsenstrompreis orientiert. Das Unternehmen verdient nichts am eigentlichen Verbrauch, sondern nur an einer monatlichen Grundgebühr. Dies ermöglicht dir, deine monatlichen Kosten besser zu planen. Die Transparenz in der Preisgestaltung wird von vielen Kunden geschätzt.

Negativ:  

Einige Kunden finden die ständig wechselnden Preise verwirrend und schwer nachzuvollziehen. Die Preise variieren stündlich, und du musst deinen Verbrauch entsprechend anpassen, um Kosten zu sparen. Einige Kunden berichten, dass sie von den schwankenden Preisen überrascht wurden und dies als intransparent empfinden.

 

Kundenservice

Positiv:  

Der Kundenservice ist sowohl online als auch telefonisch gut erreichbar. Die Mitarbeiter sind in der Regel freundlich und bemüht, bei Problemen schnell eine Lösung zu finden.

Der Online-Bereich bietet zudem viele Möglichkeiten zur Selbsthilfe, was von vielen Kunden geschätzt wird. Dies spart Zeit und ermöglicht es dir, auch außerhalb der Geschäftszeiten Antworten auf deine Fragen zu finden.

Negativ:  

Einige Kunden berichten von langen Wartezeiten am Telefon und von unklaren oder sogar irreführenden Vertragsbedingungen. In manchen Fällen führte dies zu unerwarteten Kosten, was natürlich für Unmut sorgt.

Es gibt auch Berichte von Kunden, die Schwierigkeiten hatten, den Vertrag zu kündigen oder die Tarife zu wechseln, was als sehr frustrierend empfunden wurde. Einige berichten sogar von fehlerhaften Abrechnungen, die nur schwer korrigiert werden konnten.

 

Nachhaltigkeit und Innovation

Positiv:  

Tibber legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und bietet nur Ökostrom an. Das Unternehmen hat auch eine Hardware namens Pulse, mit der du deinen Stromverbrauch in Echtzeit verfolgen kannst. Diese Transparenz wird von vielen Kunden geschätzt und als Schritt in die richtige Richtung angesehen.

Negativ:  

Einige Kunden könnten die fehlende Option für konventionellen Strom als negativ empfinden. Außerdem ist die Pulse-Hardware eine zusätzliche Investition, die nicht alle Kunden bereit sind zu tätigen.

Einige Kunden bemängeln auch, dass die Ökostrom-Optionen teurer sind als die Standardtarife, was sie als Hindernis für den Wechsel zu nachhaltigeren Optionen sehen.

 

Smart Home und Technologie

Positiv:  

Tibber bietet eine Reihe von Smart-Home-Integrationen an, die dir helfen können, deinen Energieverbrauch besser zu überwachen und zu steuern. Diese Angebote sind technologisch auf dem neuesten Stand und einfach zu bedienen. Sie bieten dir die Möglichkeit, deinen Energieverbrauch in Echtzeit zu verfolgen und so effizienter mit Energie umzugehen.

Negativ:  

Die Smart-Home-Optionen sind oft an bestimmte Tarife oder Pakete gebunden, und die Kosten für diese Dienste sind nicht immer transparent.

Es gibt auch Berichte von Kunden, die technische Probleme mit den Smart-Home-Geräten hatten und unzufrieden mit dem Support in diesem Bereich waren. Einige fühlten sich im Stich gelassen und hatten den Eindruck, dass der Kundenservice in diesem speziellen Bereich nicht ausreichend geschult ist.

 

Fazit

Tibber ist ein innovativer und nachhaltiger Stromversorger mit vielen positiven Aspekten. Die dynamischen Preise und der Fokus auf Nachhaltigkeit sind lobenswert. Allerdings gibt es auch einige Punkte, die man beachten sollte, wie die variablen Preise und die zusätzlichen Kosten für Smart-Home-Hardware.

 

FAQ-Bereich

Ist der Ökostrom von Tibber wirklich nachhaltig?  

Ja, Tibber bietet nur Ökostrom an.

Wie gut ist der Kundenservice erreichbar?  

Der Kundenservice ist hauptsächlich digital und sehr reaktionsschnell.

Gibt es versteckte Kosten?  

Es gibt eine monatliche Grundgebühr, und die Kosten für Smart-Home-Hardware sind zusätzlich.

Artikel die dir gefallen könnten

Teile diesen Artikel