Prokon Erfahrungen: Ein Blick auf den Ökostrom-Anbieter

Prokon, offiziell als Prokon Regenerative Energien eG bekannt, ist nicht nur ein Ökostrom-Produzent, sondern auch ein Energieversorger. Mit seiner beeindruckenden Mitgliederzahl von 39.000 und fast 400 Windenergieanlagen hat sich das Unternehmen als größte Energiegenossenschaft Deutschlands etabliert.

Aber wie steht es um die Tarife, den Service und die Kundenerfahrungen? In diesem Artikel werfen wir einen detaillierten Blick auf Prokon.

Inhaltsverzeichnis

Unternehmensgeschichte:

Prokon wurde 1995 gegründet und hat sich seitdem einen Namen in der Branche gemacht. Trotz einiger Rückschläge, wie der Insolvenz im Jahr 2014, hat sich das Unternehmen neu aufgestellt und ist heute erfolgreicher denn je. Mit Windparks in Thüringen und Sachsen-Anhalt produziert Prokon 100% Ökostrom aus Windenergie.

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Itzehoe, Schleswig-Holstein. Nach einer Insolvenzmeldung im Jahr 2014 hat sich Prokon 2015 als Genossenschaft neu aufgestellt.

 

Ökostrom-Angebot:

Das Hauptaugenmerk von Prokon liegt auf der Produktion von Ökostrom. Dieser stammt zu 100% aus Windenergie, direkt von den Erzeugern, nämlich den Windparks in Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Neben Ökostrom bietet Prokon auch Biogas an. Es ist wichtig für Kunden, die Wert auf Nachhaltigkeit legen, genau zu prüfen, ob die Öko-Optionen auch wirklich das halten, was sie versprechen.

 

Preisgestaltung:

Obwohl Prokon reinen Ökostrom anbietet, sind die Kosten im Vergleich zu anderen Anbietern höher. Dies könnte für einige Verbraucher ein Hindernis sein, sich für Prokon zu entscheiden.

Experten stufen Prokon daher als “bedingt empfehlenswert” ein. Es ist also ratsam, regelmäßig die Tarife zu vergleichen und eventuell den Anbieter zu wechseln. Dies gilt insbesondere, wenn man jedes Jahr vom besten Tarif profitieren möchte.

 

Vertragskonditionen:

Prokon bietet verschiedene Tarifoptionen an, die auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Es ist ratsam, die Vertragsbedingungen sorgfältig zu lesen und bei Unklarheiten nachzufragen.

Man sollte auch auf mögliche versteckte Kosten achten, die in den Vertragsbedingungen nicht immer sofort ersichtlich sind. Bei Prokon sind die Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen jedoch branchenüblich.

 

Kundenmeinungen:

Die Meinungen der Kunden zu Prokon sind gemischt. Viele schätzen das Engagement des Unternehmens für erneuerbare Energien und die Transparenz in Bezug auf die Herkunft des Stroms.

Es gibt jedoch auch Kritik, insbesondere in Bezug auf die Preisgestaltung und den Kundenservice. Einige Kunden bemängeln die Preiserhöhung nach dem ersten Vertragsjahr und empfehlen einen jährlichen Wechsel. Andere Kunden berichten von schlechten Erfahrungen mit dem Kundenservice.

 

Nachhaltigkeit:

Prokon legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Das Unternehmen setzt sich aktiv für den Ausbau erneuerbarer Energien ein und beteiligt sich an verschiedenen Umweltprojekten.

Es ist wichtig für Kunden, die Wert auf Nachhaltigkeit legen, genau zu prüfen, ob die Öko-Optionen auch wirklich das halten, was sie versprechen. Prokon zeigt damit, dass es nicht nur wirtschaftliche, sondern auch ökologische Verantwortung übernimmt.

 

Digitalisierung:

Prokon bietet seinen Kunden eine benutzerfreundliche Online-Plattform. Hier können sie ihren Verbrauch überwachen, Rechnungen einsehen und vieles mehr.

Zusätzlich gibt es eine praktische App für unterwegs. Die Digitalisierung spielt auch in der Energiebranche eine wichtige Rolle, und Prokon hat dies erkannt und umgesetzt.

 

Investitionen in erneuerbare Energien:

Prokon investiert nicht nur in Windenergie, sondern auch in andere erneuerbare Energien. Das Unternehmen beteiligt sich an verschiedenen Projekten und setzt sich für den Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland ein. Dies zeigt das Engagement von Prokon in Bezug auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

 

Engagement in der Gemeinschaft:

Prokon ist nicht nur in der Energiebranche aktiv, sondern engagiert sich auch in der Gemeinschaft. Das Unternehmen unterstützt verschiedene soziale und ökologische Projekte und setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung ein. Dies zeigt, dass Prokon nicht nur wirtschaftliche Ziele verfolgt, sondern auch soziale Verantwortung übernimmt.

 

Bildungsinitiativen:

Bildung ist der Schlüssel zur Zukunft, und Prokon hat dies erkannt. Das Unternehmen beteiligt sich an verschiedenen Bildungsinitiativen, um das Bewusstsein für erneuerbare Energien und Umweltschutz zu fördern.

Durch Workshops, Seminare und Schulprojekte versucht Prokon, insbesondere junge Menschen für das Thema zu sensibilisieren und sie für eine nachhaltige Zukunft auszubilden.

 

Zukunftsaussichten:

Die Zukunft von Prokon sieht vielversprechend aus. Mit einer stetig wachsenden Mitgliederzahl und einer klaren Ausrichtung auf erneuerbare Energien ist das Unternehmen gut aufgestellt, um den Herausforderungen des Energiemarktes zu begegnen.

Prokon plant, seine Präsenz auf dem Markt weiter auszubauen und in neue Technologien und Projekte zu investieren, um seinen Kunden weiterhin hochwertige und nachhaltige Energielösungen anzubieten.

 

Fazit:

Prokon hat sich als vertrauenswürdiger Ökostrom-Produzent und Energieversorger etabliert. Mit einer klaren Ausrichtung auf erneuerbare Energien und einer transparenten Preisgestaltung spricht das Unternehmen eine bestimmte Zielgruppe an.

Es ist jedoch ratsam, die Tarife und Konditionen genau zu prüfen, bevor man eine Entscheidung trifft. Wenn du auf der Suche nach einem zuverlässigen und fairen Stromanbieter bist, könnte Prokon eine gute Option sein.

 

FAQ:

Ist der Strom von Prokon wirklich 100% Ökostrom?  

  Ja, Prokon bietet Strom an, der zu 100% aus Windenergie stammt.  

Wo hat Prokon seine Windparks?  

  Die Windparks von Prokon befinden sich in Thüringen und Sachsen-Anhalt.  

Bietet Prokon auch andere Energieprodukte an?  

  Ja, neben Ökostrom bietet Prokon auch Biogas an.

Artikel die dir gefallen könnten

Teile diesen Artikel