FairEnergie Erfahrungen: Nur ein Jahr lang günstiger Strom?

FairEnergie Erfahrungen ist ein Anbieter, der konventionellen Strom, Ökostrom und Erdgas zu relativ günstigen Preisen anbietet. Der Name suggeriert Fairness, aber wie fair ist das Angebot wirklich?

In diesem Artikel gehen wir auf die verschiedenen Aspekte des Anbieters ein. Von den Tarifen bis zu den Kundenmeinungen, wir decken alles ab. Wir werden auch die Frage klären, ob FairEnergie wirklich so fair ist, wie der Name verspricht.

Inhaltsverzeichnis

Tarifstruktur

FairEnergie hat eine interessante Tarifstruktur, die durch faire Grund- und Arbeitspreise gekennzeichnet ist. Zusätzlich werden Bonuszahlungen für Neukunden angeboten, die die Jahreskosten deutlich senken können.

Diese Boni sind jedoch nur im ersten Vertragsjahr gültig. Ab dem zweiten Jahr sieht die Rechnung dann anders aus, was zu einer Kostensteigerung führen kann. Daher ist es wichtig, die Tarife genau zu vergleichen und die langfristigen Kosten im Auge zu behalten.

 

Preisgarantie

Eine eingeschränkte Preisgarantie für 12 Monate ist ein weiteres Merkmal von FairEnergie. In dieser Zeit können die Preise nur durch staatliche Eingriffe wie Steuern oder Abgaben erhöht werden.

Nach Ablauf dieser Frist ist der Schutz jedoch nicht mehr gegeben. Das bedeutet, dass Preissteigerungen auch durch den Anbieter selbst oder durch Netzentgelte möglich sind. Es ist also ratsam, die Vertragsbedingungen genau zu prüfen.

 

Vertragslaufzeit

Die Vertragslaufzeit bei FairEnergie ist ein weiterer wichtiger Punkt. Da die Boni und die Preisgarantie nur für das erste Jahr gelten, könnte es sinnvoll sein, den Vertrag nur für diese Zeit abzuschließen.

Danach könnten die Kosten steigen, und es könnte schwierig sein, den Anbieter zu wechseln, ohne eine Strafgebühr zu zahlen. Es ist also wichtig, die Kündigungsfristen und möglichen Strafgebühren im Blick zu haben.

 

Kundenmeinungen

Die Kundenmeinungen zu FairEnergie sind gemischt. Einige schätzen die günstigen Preise und den guten Service, während andere von versteckten Kosten und schlechtem Kundenservice berichten.

Es ist also ratsam, auch die Erfahrungen anderer Kunden in die Entscheidungsfindung einzubeziehen, um eine fundierte Wahl treffen zu können. Besonders die negativen Erfahrungen sollten nicht ignoriert werden, da sie oft auf reale Probleme hinweisen.

 

Versteckte Kosten

Ein Punkt, der in den Kundenmeinungen häufig angesprochen wird, sind versteckte Kosten. Diese können in Form von Servicegebühren oder anderen nicht offensichtlichen Posten auftreten. Es ist daher wichtig, den Vertrag und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen genau zu lesen, um solche Überraschungen zu vermeiden. Ein genauer Blick auf die Rechnung kann auch hilfreich sein.

 

Ökostrom-Angebot

FairEnergie bietet auch Ökostrom an, was für umweltbewusste Verbraucher interessant sein könnte. Allerdings sollte man auch hier die Preise und Konditionen genau vergleichen. Nicht jeder Ökostrom-Tarif ist automatisch günstiger oder umweltfreundlicher als konventionelle Angebote. Es lohnt sich, die Herkunft des Ökostroms zu prüfen und zu sehen, ob er wirklich nachhaltig ist.

 

Wechselmöglichkeiten

Die Möglichkeit, den Anbieter zu wechseln, ist bei FairEnergie gegeben, aber mit Einschränkungen. Da die attraktiven Konditionen meist nur im ersten Jahr gelten, sollte man den Wechsel gut planen. Ansonsten könnte man in eine Kostenfalle tappen, wenn man den Vertrag nicht rechtzeitig kündigt. Es ist daher ratsam, sich frühzeitig über die Kündigungsfristen zu informieren.

 

Kundenservice

Der Kundenservice bei FairEnergie ist ein weiterer Punkt, der Beachtung verdient. Während einige Kunden den Service als freundlich und hilfsbereit beschreiben, gibt es auch Berichte über lange Wartezeiten und unklare Kommunikation.

Besonders bei Problemen oder Fragen zu Rechnungen ist ein guter Kundenservice unerlässlich. Daher sollte man auch diesen Aspekt in die Entscheidungsfindung einbeziehen und eventuell vorab den Kundenservice testen.

 

Nachhaltigkeit

FairEnergie legt Wert auf Nachhaltigkeit, zumindest wenn man dem Marketing glauben darf. Aber wie nachhaltig ist das Unternehmen wirklich? 

Es gibt verschiedene Siegel und Zertifikate, die Aufschluss darüber geben können. Es lohnt sich, diese genauer zu betrachten und zu prüfen, ob sie von unabhängigen Organisationen vergeben wurden. Nur so kann man sicher sein, dass die Nachhaltigkeitsversprechen auch eingehalten werden.

 

Fazit

FairEnergie bietet auf den ersten Blick günstige Tarife an, die durch Bonuszahlungen und eine eingeschränkte Preisgarantie attraktiver gemacht werden. Allerdings gelten diese Vorteile nur im ersten Vertragsjahr.

Danach könnten die Kosten steigen, was den anfänglichen Vorteil zunichte macht. Daher ist es wichtig, die Vertragsbedingungen genau zu lesen und auch die Erfahrungen anderer Kunden zu berücksichtigen.

 

FAQ

  1. Gibt es eine Preisgarantie bei FairEnergie?

Ja, aber diese gilt nur für das erste Vertragsjahr und ist eingeschränkt.

  1. Wie sind die Kundenmeinungen zu FairEnergie?

Die Meinungen sind gemischt. Einige schätzen die günstigen Preise, während andere von versteckten Kosten berichten.

  1. Ist es sinnvoll, den Vertrag nur für ein Jahr abzuschließen?

Das hängt von den individuellen Bedürfnissen ab. Wenn man die Boni und die Preisgarantie nutzen möchte, könnte ein einjähriger Vertrag sinnvoll sein.

  1. Gibt es versteckte Kosten bei FairEnergie?

Ja, einige Kunden berichten von versteckten Kosten, die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht klar ersichtlich sind.

  1. Wie umweltfreundlich ist das Ökostrom-Angebot?

Das hängt von der Herkunft des Stroms ab. Es ist ratsam, diesbezüglich genaue Informationen einzuholen.




Artikel die dir gefallen könnten

Teile diesen Artikel